News - Rot-Weiss Walldorf Jugendfußball

SV Rot-Weiss Walldorf
Jugendfußball
www.b-schmitt.de
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FUSSBALL > Archiv
Autohaus Gotta Cup 07.06.2017

U12 Junioren beim 5. internationalen U12-Turnier der SKV Mörfelden

Fast schon traditionell durften wir am Freitagnachmittag den Nachwuchs vom SV Werder Bremen auf unserem Sportgelände begrüßen. Auch die mitgereisten Betreuer, Eltern und der Busfahrer wurden zu einem gemeinsamen Grillen und gemütlichem Beisammensein eingeladen. Im Anschluss wurden die Bremer Jungs in die Obhut ihrer Gastfamilien übergeben. An dieser Stelle mal wieder herzlichen Dank an die Familien, die ohne Zögern die Bereitschaft zur Aufnahme von Gastspielern zeigten.

Mit einem neuformierten U12 Team traten wir am nächsten Tag bei dem sehr gut organisierten Turnier, bei unseren Nachbarn in Mörfelden an. Sportlich gesehen, sprang am Ende der dritte Platz in der Bronzerunde für die Walldorfer Kicker heraus. Neben den ersten Erkenntnissen für die kommende Saison, machten die Jungs mit ansprechendem Fussball auf sich aufmerksam. Im Anschluss an den ersten Turniertag wurde die Freizeit mit unseren Bremer Gästen unter anderem zum gemeinsamen Schwimmbadbesuch und am Abend im RW Clubheim zum DFB-Pokal Endspiel schauen genutzt.

Am zweiten Turniertag wurden die Gruppenspiele unserer Jungs in der Bronzerunde erfolgreich bestritten. Nach unserem Platzierungsspiel verfolgten wir noch die Partien der Werder Jungs bis ins Finale. Im Anschluss gratulierten wir zu dem tollen Turnierergebnis, verabschiedeten uns und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.









U9 beim Herbert-Jacobi Turnier (D. Zeifert) 06.06.2017

Walldorfer Fußball-Kids spielen Bundesliga
Bericht von David Zeifert

Die F1 von Rot-Weiß Walldorf qualifiziert sich für wichtiges, überregionales Fußballturnier! Borussia Dortmund, FC Schalke 04, RB Leipzig oder Borussia Mönchengladbach: Für achtjährige Jungs ist es ein Traum, einmal für so einen Verein aufzulaufen. Für die F1 von Rot-Weiß Walldorf ist dieser Traum jetzt ein gutes Stück näher gerückt: Am vergangenen Samstag konnten sie sich für die Teilnahme am Herbert-Jacobi-Gedächtnisturnier am 17. Juni in Maintal-Bischofsheim qualifizieren. Und da werden sie unter anderem auf die Jugendmannschaften dieser Bundesligisten treffen.

"Wir sind stolz, dass wir das erreicht haben", sagt Trainer Ismail Karabulut. "Die Jungs haben super gekämpft und das umgesetzt, was wir Woche für Woche im Training üben." Tatsächlich ist der Unterschied zwischen einem Schulhofkick und einem Spiel einer F1 gewaltig. Gespielt wird auf dem Kleinfeld. Jede Mannschaft tritt mit sechs Feldspielern und einem Torhüter an. Die Startaufstellungen der Teams geben einen Einblick in die riesige Bandbreite der taktischen Möglichkeiten: Es gibt Mannschaften, die ihren Gegnern in 2-2-2-Formation gegenüber treten. Andere stellen sich in zwei Dreierreihen auf. Der Rest ist wie bei den Großen: Wer gewinnen will, braucht ein paar gute Techniker, ein paar wuchtige Kerle in der Abwehr, Übersicht, Spielwitz - und manchmal auch ein bisschen Glück.

Das Erfolgsrezept des Trainerteams Ismail Karabulut und David Vicente Lopez ist eine umgekehrte Pyramide mit drei Offensivspielern und einem defensiven Ausputzer vor dem Torwart. Mit dieser Taktik gelang es den Rot-Weißen in einem Teilnehmerfeld aus 26 Mannschaften aus der ganzen Region bis hin nach Aschaffenburg, den zweiten Platz zu erkämpfen. Nach einer wackeligen Vorrunde - mit einer Niederlage gegen den Gruppenletzten und einem Sieg gegen den Gruppenersten - sicherte sich das Team als Gruppendritter die Teilnahme an der KO-Runde und schließlich den Durchmarsch ins Finale.

Bei den Rot-Weißen wird im Training viel Wert darauf gelegt, dass sich keiner der Spieler zu sehr auf eine Rolle festlegt. Dennoch haben die jungen Kicker schon ihre Vorlieben und im Spiel klar zugewiesene Rollen.  Im Sturmzentrum steht meist Torjäger Tristan Glückselig, der gerne mal gegen den wuchtigen, variabel einsetzbaren Aykan Cifci ausgewechselt wird. Außerdem kann sich das Trainerteam auf Joker Gianluca Castiglia verlassen. Über die Flanken stürmen die beiden begabten Dribbler Levi Manus und Lio Vicente Molinari. Lio musste leider mit einer Verletzung schon in der Vorrunde ausscheiden. Seinen Flügel übernahmen Tayfun Demiral und Alex Karras.

Die Erfolgsstatistik: In nur zwei von zehn Spielen gelang der Offensivabteilung kein Tor. Gegentore fielen nur in drei von zehn Spielen. Das ist unter anderem der ebenso klugen, wie robusten Spielweise der Mittelfeldkicker Abdülkerim Karabulut, Noel Saborowski und Abwehr-Linksfuß David Neißer zu verdanken. Und wenn es doch einmal ein Konter bis an die Grenze des Strafraums der Rot-Weißen schaffte, dann war der unermüdliche Tom Fiederer mit großen Schritten zur Stelle - und entschärfte die Situation vor dem Kasten von Torhüter Yannis Kling.

"Wir richten uns eigentlich nicht nach dem, was die Gegner spielen. Wir versuchen immer unser eigenes Spiel zu machen", sagt Karabulut. Und das gelang den Rot-Weißen. Mit frühem Pressing und aggressivem Offensivspiel kesselten sie ihre Gegner am eigenen Strafraum ein und machten in allen Spielen bis zum Finale jeweils ein frühes Tor. In keinem Spiel ließen sie nach - und drängten immer sofort auf den zweiten Treffer. Dabei konnte sich die Offensive auf eine sicher und kompakt stehende Defensive verlassen. Die Intensität der Spiele und die Härte der Zweikämpfe nahm zu, je näher das Finale rückte. Und immer häufiger kam von den Jungs die Frage: "Wie oft müssen wir noch gewinnen, um uns zu qualifizieren?"

Am Ende unterlag das Team im Endspiel der robusteren und gut ausgebildeten Truppe von Blau Gelb Frankfurt - die es in der Vorrunde noch mit 1:0 geschlagen hatte, und sicherte sich mit dem hervorragenden zweiten Platz das Ticket zum Turnier mit den Bundesliga-Riesen. Und für die Statistik: Die ersten drei Plätze des Turniers gingen am Ende an die ersten drei Teams aus Gruppe D - der Gruppe der Rot-Weißen.

So mancher bei Rot-Weiß Walldorf sieht mit dem Jahrgang 2008 eine goldene Generation heranwachsen. Immer öfter treffen die Rot-Weißen auf Teams, die aus den besten Spielern der Region zusammengestellt wurden. Die Rot-Weißen sind für viele ein ernstzunehmender Gegner. Sie selbst spielen in dieser Konstellation zusammen, seitdem sie mit drei Jahren zu den Soccer Kids kamen. Viele kennen sich aus dem Kindergarten und gehen zusammen zur Schule. Karabulut und der kürzlich überraschend verstorbene Trainer Sven Glückselig formten aus ihnen eine Mannschaft, die tatsächlich Fußball spielt, die sich aus dem eigenen Strafraum bis vors Tor des Gegners kombiniert und die den Ball am liebsten über die gegnerische Torlinie trägt. Schönen Fußball eben.

Wer die Kicker mal im Einsatz sehen will: Das Herbert-Jacobi-Turnier für den Jahrgang 2008 startet am Samstag, 17. Juni um 10:00 Uhr. Ort ist das Trainingsgelände des FSV 07 Bischofsheim, Fechenheimer Straße 70, 63477 Maintal.




D-Junioren sind Kreispokalsieger 01.05.2017

Herzlichen Glückwunsch, U13 I !



Am 10.06.2017 um 11:00 Uhr geht es in die nächste Runde:
Regionalpokal-Halbfinale gegen den Sieger der Partie Kreispokalsieger Odenwald vs. Kreispokalsieger Dieburg (31.05.17 um 18:30 Uhr).

Danone Nations Cup 17.05.2017

D3 erreicht 4. Platz beim Danone Nations Cup

Am Samstag, den 13.5. machte sich die U12 auf zum Danone Nations Cup in Mannheim mit insgesamt 20 teilnehmenden Mannschaften. Der Sieger dieses Turniers darf beim Deutschlandfinale in Unterhaching teilnehmen, indem einige NLZs wie Bayern München oder Borussia Dortmund vertreten sind.

RW Walldorf - JFV Ganerb 2:1
Im ersten Spiel fing man unkonzentriert an und geriet schnell in Rückstand. Doch nach dem Tor wachte das Team auf und konnte das Spiel schnell wieder drehen und den Gegner bis zum Ende der Partie dominieren.

RW Walldorf - Phönix Schifferstadt 6:1
Im zweiten Spiel ging es gegen eine E1. Der körperliche Vorteil fiel schnell auf und man lies den Gegner keine Chance. Leider wurde man in der letzten Minute etwas nachlässig und kassierte noch ein Gegentor.

RW Walldorf - Alemannia Maudach 3:0
Als nächstes ging es gegen einen Gegner, der bis hierhin noch ungeschlagen war. Doch jetzt zeigte die U12 was in ihr steckt und konnte den Gegner mit tollen Kombinationsspiel an die Wand spielen. Besonders positiv fiel die Chancenverwertung auf, die gut genutzt wurde.

RW Walldorf - FSV Erlangenbrück 0:3
Vor dem letzten Gruppenspiel standen beide Teams schon im Viertelfinale. Leider spielte man nicht mehr so, wie  in den letzten Spielen und machte viele Fehler im Aufbauspiel. Der Gegner aus Nürnberg gewann das Spiel verdient und sicherte sich den Gruppensieg.

Viertelfinale: RW Walldorf - VFB Rauenberg 1:0
Als Gruppenzweiter musste man gegen den Gruppensieger aus Gruppe A ran, der bis hierhin alle seine Spiele gewinnen konnte. Die U12 fing sehr konzentriert an und lies den Ball toll zirkulieren und lies den starken Gegner aus Kalsruhe nicht aus der eigenen Hälfte. Am Ende belohnte David uns mit einem tollen Tor.

Halbfinale: RW Walldorf - FSV Erlangenbrück 0:1
Im Halbfinale spielte man wieder gegen die Franken aus der Vorrunde. Diesmal ging man hoch motiviert durch den Sieg im Viertelfinale in die Partie und wollte das Finale erreichen. Wie bereits im Viertelfinale zog man das Passspiel auf und hatte den Gegner diesmal im Griff. Die U12 war sehr bemüht, doch die 100%-ige Chance zur Führung wurde leider nicht genutzt. Dies rächte sich leider kurz vor Ende, denn ein Stellungsfehler bei einer Ecke nutzte der Gegner zum Sieg.

Spiel um Platz 3: RW Walldorf - TSV Halvelse 2:2 ( n.E 4:5)
Sichtlich angeschlagen nach den vielen Spielen und von der glühenden Sonne, spielte man gegen eine leistungsorientierte Mannschaft aus Hannover, die genauso ärgerlich im Halbfinale ausgeschieden ist. Man hätte beim ersten Angriff in Führung gehen können, konnte aber das Tempo der vorigen Spielen nicht mehr abrufen. So konnte der Gegner das Spiel drehen. Doch man konnte sich nochmal zusammenreißen und den Ausgleich am Ende erzielen. Im Neunmeterschießen verlor man dann leider knapp mit 4:5.

Fazit: Die U12 erreichte einen tollen 4. Platz von 20 Mannschaften und überzeugte in allen Bereichen. Die Trainer um Hakim Wölter, Akin Sayar und Thilo Lode sind sehr stolz über die erbrachte Leistung der U12!



U13 on Tour 14.05.2017

Rot Weiss Walldorf U13 München-Tour 2017

Nachdem wir im Vorjahr schon die Hauptstadt Berlin besucht hatten, machten sich diesmal 26 Kinder und 7 Erwachsene der U13-Junioren in der ersten Osterferienwoche auf den Weg in die bayrische Landeshauptstadt München. Am Dienstag, 04. April begann unsere Reise um 09:00 Uhr am Bahnhof Walldorf. Von Frankfurt aus sind wir dann mit dem ICE in 3,5 Stunden nach München gefahren.

Am Hauptbahnhof angekommen, wurden wir von unserer Vorhut, die einen Tag vorher unter anderem mit dem Fahrzeug von unserem Sponsor „SEAT Frankfurt“ angereist war und einen Großteil an Gepäck und Material transportiert hat, freundlich empfangen.

In der modernen und zentral gelegenen Jugendherberge „München-Park“ waren wir während unserem Aufenthalt untergebracht. Mit unseren insgesamt vier Shuttle-Bussen hatten wir trotz viel Verkehr auf den Straßen, erträgliche Fahrzeiten.

Zu den sportlichen Highlights unserer fünftägigen Reise zählten die Freundschaftsspiele gegen die JFG Wolfrathshausen, TSV Grünwald und der Vergleich mit dem Nachwuchs vom TSV 1860 München, auf der tollen Anlage, in der Sportschule Oberhaching.

Neben einer Führung durch die Allianz Arena, inklusive dem interessanten Besuch der „FCB Erlebniswelt“ besichtigten wir noch die BMW-Welt und den altehrwürdigen Marienplatz, mit der Umgebung in der Münchner Innenstadt (Hofgarten, Residenz, Frauenkirche) Sogar die Wellenreiter auf der international bekannten Eisbach-Welle im Englischen Garten, konnten wir bestaunen.

Großer Andrang herrschte beim öffentlichen Training der Bayern-Profis an der Säbener Straße. Neben ein paar coolen Selfies mit den Profis, durften ein paar Jungs sogar Interviews geben und schafften es in die Abendnachrichten. Große Augen gab es dann, als uns Tobias Schweinsteiger persönlich und sehr charmant (ja genau, der Bruder von Basti), das Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern erklärte.

Nach dem Besuch bei „den Roten“ durften wir ganz Exklusiv, dank Steves hervorragenden Kontakten, einen Tag später beim Training „der Blauen“ an der Grünwalder Straße zuschauen. Cheftrainer Vitor Pereira und sein Trainerteam begrüßten uns persönlich während dem Training der Profis vom TSV 1860 München, auf dem Trainingsgelände. Völlig überraschend absolvierte er mit uns im Anschluss noch ein Trainingsspielchen und Elfmeterschießen, bei dem sich Nachwuchsprofi Maxi Wittek für uns als Torwart zur Verfügung stellte. Sichtlich hatten alle ihren Spaß, Maxi ließ sich nicht lumpen und ging danach mit allen Jungs zur benachbarten Tankstelle und spendierte eine Runde Eis. Ein wahrlich unvergessliches Erlebnis.

Am letzten Abend unserer Reise, begaben wir uns fast schon traditionell ins „Hard Rock Café“ und genossen die leckeren Burger und die Bundesliga-Partie Frankfurt gegen Bremen.

Vollbepackt mit jeder Menge toller Eindrücke und bleibender Erlebnisse, traten wir am nächsten Tag unsere Heimreise an. Sichtlich müde aber glücklich und entspannt wurden wir am Abend von den wartenden Eltern am Walldorfer Bahnhof empfangen.



















Turniersieg der F3-Junioren 02.05.2017

F3-Junioren werden Turniersieger
beim 1. Mai Turnier der SKV Mörfelden

Im ersten Spiel der Gruppenphase hatte der Walldorfer Nachwuchs gegen den Gastgeber SKV Mörfelden souverän mit 3:0 gewonnen. Nach der zweiten Partie, gegen Viktoria Grießheim, konnten sich die Kids über einen knappen aber verdienten 2:1 Sieg freuen. Im letzten Gruppenspiel gegen die SG Arheilgen wurde ein 2:2 erkämpft, das Ergebnis bedeutete gleichzeitig den Gruppensieg.

Im Halbfinale spielte der rot-weiße Nachwuchs gegen die SG Egelsbach. Die Kids bewiesen erneut Nerven, denn trotz des starken Regens wurde das Spiel mit 2:0 gewonnen.

Das Team setzte sich im Endspiel, erneut gegen Viktoria Grießheim, nach einem spannenden 2:2 und nach einem noch spannenderen 9-Meter Schießen durch und ging somit als Turniersieger vom Feld.

Für Walldorf spielten: Maximilian Friebe, Julian Pfaff, Alexandros Kadoglou, Leon Derenbach, Alexis Bebeletsis, Joah Urban-Calderon, Eliano Varela-Colucci



Ibis-Cup 07.04.2017

U12 spielt gutes Turnier in Kelsterbach

Am Ostersonntag machte sich die U12 mit einem Mischkader aus der D2/D3 auf den Weg nach Kelsterbach zum Ibis Cup.

RW Walldorf U12 - TSV Hanau U13    5:1
Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand das Team immer besser ins Spiel und wusste durch gute Kombinationen im Offensivspiel gegen einen körperlich starken Gegner zu überzeugen und gewann auch am Ende verdient in der Höhe.

RW Walldorf U12- Hanauer FC U12   2:0
Im zweiten Spiel konnte man gegen die guten 2005er vom Hanauer FC über die ganze Spielzeit überzeugen. Man dominierte das Spiel und wurde folgerichtig belohnt. Leider verpasste man trotz guter Chancen das 2:0 zunächst. In der Schlussphase rächte sich das und Hanau bekam einen Elfmeter zugesprochen, den Philipp R. aber mit einer Glanzparade halten konnte, sowie den Nachschuss. Gerade in der Druckphase von Hanau konnte man endlich das erlösende 2:0 erzielen.

RW Walldorf U12-Eintr.Rüsselsheim U13   0:1
Als nächstes ging es gegen ein bekannten Gegner aus dem Kreis, gegen Eintracht Rüsselsheim, die bis hierhin auch alle Spiele gewinnen konnten. Die U12 überzeugte und konnte den Gegner durch gutes Pressing zu Problemen bringen. Leider wurden die 2 Großchancen nicht genutzt und so konnte Eintracht Rüsselsheim einen Stellungsfehler zum Siegtreffer nutzen.

RW Walldorf U12 - Rosenhöhe U11   6:0
Im letzten Gruppenspiel spielte man gegen die E1 von Rosenhöhe Offenbach, die spielerisch überzeugte aber leider körperlich wenig Chancen gegen uns hatte. Nach anfänglichen leichten Schwierigkeiten im Aufbauspiel konnte man den Gegner immer besser umspielen und konnte sich viele gute Torchancen herausspielen.

RW Walldorf U12 - Black Stars Basel U13   1:3
Am Ende verpasste man durch ein Lastminute-Tor von Eintracht Rüsselsheim gegen den Hanauer FC knapp das Finale und spielte dann um den 3. Platz gegen die Gäste aus der Schweiz. Der 2004er Jahrgang vom Zweitligisten aus der Schweiz konnte die U12 durch das enorme Tempospiel mit den schnellen Spitzen vor große Probleme stellen. Der Rot-Weiss Mannschaft war nun anzumerken das sie insgesamt schon 80 Minuten Spielzeit hinter sich hatte und konnte leider nicht das schnelle Passspiel von den vergangenen Spielen auf dem Platz bringen. Trotzdem gelang durch den starken Kian der Ausgleich. Das änderte nichts am Spielverlauf und Basel spielte sich Chance um Chance aus, die aber durch Philipp R. mit vielen Glanzparaden pariert werden konnten. Am Ende setzten sich aber die Gäste aus der Schweiz mit 3:1 durch.

Es spielten: Philipp R., Berdan, Anil, Niklas, Noah, Rubens, Ermin, Alex, Kian R., Mehraj, Tarik



Niklas Süle beim Training der U17  07.04.2017





U13 on Tour  07.04.2017
Besuch beim TSV 1860 München



Löwen Trainer Vitor Pereira & die Kids des SV Rot-Weiss Walldorf

Ein ausführlicher Bericht folgt nach Rückkehr der Mannschaft. Für Neugierige gibt es hier schon einmal Impressionen:

Neuer Sponsor der U7 II  11.04.2017

G2-Junioren erhalten Trainingsanzüge
von Hasani Transporte GmbH

Der erste Spieltag begann für die Kinder der G2-Jugend von Rot-Weiss Walldorf mit einer Überraschung. Gesponsert von der Hasani Transporte GmbH aus Mörfelden erhielt jedes Kind einen Trainingsanzug mit seinem Namenskürzel - ganz wie die Großen. Die 6- und 7-jährigen Kinder bedankten sich ihrerseits mit einem 7:1 Sieg gegen die SKG Erfelden.

Das Bild der Übergabe zeigt Firmeninhaber Ramasan Hasani mit dem Trainer Maurizio Battaglia, begleitet von dem Sportdirektor Uwe Wolf und Betreuer Torben Kraft. Das Lächeln der Kinder zeigt deutlich, wie wichtig das Engagement der lokalen Unternehmen auch im Jugendbereich ist.



U13 on Tour - Deutschland vs Slowakei  30.03.2017
Besuch der U19 Nationalmannschaft in Frankfurt

Ein tolles Erlebnis hatten die U13 Junioren von Rot-Weiss Walldorf, bei ihrem Besuch des Länderspiels der U19 Nationalmannschaft. Unser Team-Manager Steven Smith, zeichnete sich mal wieder für die professionelle Organisation aus und ermöglichte unseren Jungs und deren Begleitpersonen die Fahrt zum Bornheimer Hang in Frankfurt. Parkplätze direkt am Stadion, tolle Sitzplätze auf der Haupttribüne und Nationalspieler zum Anfassen waren inklusive. Das Gruppenspiel gewann der deutsche Nachwuchs gegen die Slowaken mit 4:0 und qualifizierte sich damit für die Europameisterschaft dieses Jahr, in Georgien.

Nach dem Spiel blieb noch ausreichend Zeit um mit den Idolen Fotos zu machen und Autogramme zu sammeln. Neben Aymane Barkok (Eintracht Frankfurt), Etienne Amenyido und Felix Passlack (beide Borussia Dortmund) konnten u.a. auf der Tribüne noch Miroslav Klose und Horst Hrubesch bestaunt werden.

Das nächste Highlight lässt nicht lange auf sich warten. Nachdem es Steve schon letztes Jahr gelungen war, eine Reise in die Hauptstadt Berlin zu organisieren, ist es ihm nach akribischer Planung wieder gelungen, für die Jungs eine Fahrt nach München zu organisieren. In der Zeit vom 04. bis 08. April fahren die U13 Junioren in die bayrische Landeshauptstadt. Neben dem Besuch der Allianz Arena, des FC Bayern München und einem Spiel gegen den TSV 1860 München, warten noch viele Überraschungen auf den Walldorfer Nachwuchs.











Herzlichen Glückwunsch, Hoppel!  30.01.2017

Der stellvertretende Jugendleiter Martin Hoffmann erhielt als Organisator unserer Fußballschule den Ehrenamtspreis des Deutschen Fußballbundes und wurde als Dankeschön in den DFB Club 100 aufgenommen.



Erfolgreiche Hallensaison der D-Junioren  01.02.2017
Eine erfolgreiche Hallensaison spielen die D-Junioren Teams von Rot Weiss Walldorf. Die U13 I und U13 II haben sich souverän für die Endrunden qualifiziert. Bei den Teilnahmen an Hallenturnieren wurden überwiegend die vorderen Plätze erreicht. Das eigenen D1-Junioren Hallenturnier wurden mit dem 1. und 2. Platz abgeschlossen. Dabei konnte unter anderem gegen die Teams vom VfB Gießen und der Spvgg. Oberrad gewonnen werden.

Ihr erstes Futsal-Turnier in Dreieich, konnten die U13 II Junioren als Turniersieger abschließen. Dabei wurden auch höherklassigere Teams, wie der KSV Klein Karben und Gemaa Tempelsee besiegt. Der Turniersieg beim Altrhein-Cup des VfB Ginsheim folgte nur eine Woche später. Die Jungs konnten sich gegen die starken Teams aus der Region Mainz, FSV Nieder Olm und Alemannia Laubenheim beweisen. Die gemischten Teams der U12/13 Junioren, erreichten einen hervorragenden zweiten Platz, beim stark besetzten Turnier des FV Biebrich in Wiesbaden und errangen den Turniersieg beim Hallen-Cup des VfR Groß-Gerau.

Die verantwortlichen Trainer und Betreuer zeigen sich sehr erfreut, über die Entwicklung der Teams und den Spaß und die Begeisterung, mit dem die Jungs auftreten. Die hohe Trainingsmotivation, auch während der Wintermonate, macht sich positiv bemerkbar.

B2-Junioren werden Futsal Kreismeister  01.02.2017
Schöner Erfolg der U16 von Rot-Weiß Walldorf. Bei der Endrunde der Futsal Kreismeisterschaft gewann das Team um Capitano Furkan Duran verdient den Titel. Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel. In der Gruppenphase tat man sich anfangs noch schwer und kam im ersten Spiel gegen die SG Dornheim zu einem 2:0 Arbeitssieg. Im zweiten Spiel wartete der Nachbar von der SKV Mörfelden. Die Rot-Weißen waren drückend überlegen, versäumten es aber nach der schnellen Führung diese auszubauen. Mehrere glasklare Tormöglichkeiten wurden ausgelassen. So kam die SKV mit einem Konter um glücklichen Ausgleich. Die U16 zeigte jedoch Moral und belohnte sich noch mit dem 2:1 Siegtreffer. Im letzten Gruppenspiel gegen die Vertretung von Concordia Gernsheim passte dann endlich alles zusammen. Technisch und spielerisch anspruchsvoll wurde Gernsheim förmlich an die Wand gespielt. Dazu wurden die teilweise wunderbar herausgespielten Torchancen konzentrierter genutzt, so dass am Ende ein 6:1 Erfolg stand.

Im Halbfinale traf man auf den VfB Ginsheim, der sich überraschend aber verdient in der anderen Gruppe gegen Opel Rüsselsheim, den Titelverteidiger, durchgesetzt hatte. Walldorf war in diesem Spiel jedoch zu stark. Mit 3:1 gelang der ungefährdete Finaleinzug. Hier wartete mit dem Gastgeber und Gruppenligisten TSV Goddelau der Rivale der letzten Saison, mit dem man sich auf dem Feld bis zum Saisonende ein Kopf-an-Kopf Rennen geliefert hatte. In einem rassigen und spannenden Spiel waren die Rot-Weißen die   spielerisch bessere Mannschaft und siegten am Ende verdient mit 1:0 durch einen verwandelten Strafstoß von Mathias Aurelio.

Es spielten: Yannick Cezanne, Keanu Desiderio, Alpha Jallow, Tamer Ünlü, Furkan Duran, Mathias Aurelio, Tim Gerbig, Kazim Coskun

Jugendtag 2016  11.09.2016
Jugendtag 2016
 © 2017  SV Rot-Weiss Walldorf e.V.  Abteilung Jugendfußball       IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü